Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird im folgenden Text auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung verzichtet.

1 Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Tätigkeiten und Angebote von Alternatives Hundetraining, nachstehend AHT. Der Kunde erkennt diese Bedingungen mit der Anmeldung als rechtsverbindlich an. Andere Allgemeine Geschäftsbedingungen sind nur bindend, wenn AHT sie schriftlich anerkannt hat.

2 Anmeldung

Die Anmeldung kann mündlich, schriftlich oder auf elektronischem Wege erfolgen. Vereinbarte Termine gelten als bindender Vertragsabschluss.

3 Preise und Unterrichtszeiten

1.   Die Preise sind auf www.alternatives-hundetraining.ch/angebot ersichtlich oder können vor Anmeldung angefragt werden. Es gelten die jeweils zum Vertragsabschluss gültigen Preise inklusive Fahrtkosten.

2.   Verspätungen seitens des Kunden gehen zu dessen Lasten. Sie berechtigen nicht zur Minderung des Preises.

3.   Bei aussergewöhnlichen Ereignissen oder wegen unzumutbarer Witterungsbedingungen behält sich AHT das Recht vor, Kursstunden abzusagen oder zu verschieben. Wenn kein Ersatztermin angeboten werden kann, werden bereits bezahlte Gebühren zurückerstattet.

4 Bezahlung

Die Zahlung der in Anspruch genommenen Leistungen hat im Anschluss an jede Kursstunde / Beratung bar, per Twint oder auf Rechnung (zahlbar innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsstellung) zu erfolgen.

5 Teilnahmebedingungen

Teilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten notwendig.

1.   Der Kunde ist verpflichtet, nur an Kursen teilzunehmen, wenn sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten ist. Zudem muss der Kunde über eine ausreichende Haftpflichtversicherung verfügen.

2.   Der Kunde ist verpflichtet, AHT (ansteckende) Krankheiten, eine Läufigkeit des Hundes sowie Verhaltensauffälligkeiten oder Verhaltensstörungen des Hundes mitzuteilen. Diese Mitteilung muss vor Vertragsabschluss, spätestens jedoch vor Beginn der Kursstunde, mitzuteilen. AHT ist berechtigt, den Hund in diesen Fällen von der Teilnahme auszuschliessen.

3.   Weiter behält sich AHT das Recht vor, Teilnehmer aus Kursen auszuschliessen, die grobfahrlässig, tierschutzwidrig oder mit Gewalt auf den Hund einwirken. AHT darf Lektionen nach eigenem Ermessen abbrechen, wenn wichtige Informationen verschwiegen wurden. Eine Rückerstattung bereits einbezahlter Gebühren erfolgt in diesem Fall nicht.

4.   Der Kunde muss den Anweisungen von AHT im Trainingsbetrieb Folge leisten, damit ein reibungsloser Ablauf der Kursstunden gewährleistet ist. Stört der Kunde wiederholt den Unterricht oder fällt er durch negative Verhaltensweisen auf, behält sich AHT das Recht vor, ihn vom Kurs auszuschliessen. Bereits einbezahlte Gebühren werden in diesem Fall nicht zurückerstattet.

6 Rücktritt vom Vertrag durch den Teilnehmer

Eine Absage oder Verschiebung von Kursstunden oder Beratungsterminen durch den Kunden muss mindestens 24 Stunden vor Beginn der Kursstunden bzw. des Beratungstermins telefonisch oder schriftlich erfolgen.

Erfolgt keine oder eine zu späte Absage, kann die Kursstunde berechnet werden.

7 Rücktritt vom Vertrag durch AHT

Die unter Teilnahmebedingungen erwähnten Punkte 2, 3 und 4 sind gültig.

8 Versicherung/ Haftung

Der Kunde nimmt an sämtlichen Kursen auf eigenes Risiko Teil. Für eine ausreichende Versicherungsdeckung ist der Kunde selbst verantwortlich. Teilnehmer haften für alle von sich und/oder von ihrem Hund verursachten Schäden.

AHT haftet nicht, wenn Schäden an Menschen und/oder Tieren bzw. Gegenständen durch Dritte oder deren Hunden verursacht werden. Ebenfalls keine Haftung wird für Kosten übernommen, die im Umgang mit Hunden entstehen können (z.B. Bisswunden).

Begleitpersonen sind durch die Teilnehmer auf den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen und in Kenntnis zu setzen.

9 Abonnemente

Die Kosten für bereits ausgestellte und bezahlte Abonnemente werden nicht rückerstattet. Ebenso findet keine Rückerstattung pro rata bei nicht vollständig gebrauchten Abonnementen statt.

10 Ausschluss einer Erfolgsgarantie

Der Kunde erhält von AHT Handlungsvorschläge. Der Erfolg sowie das Erreichen bestimmter Ziele werden nicht geschuldet. Trainingsfortschritte hängen in erster Linie vom Hundehalter und vom teilnehmenden Hund ab. Die gelehrten Ausbildungsmethoden können nur bei sachgemässer und konsequenter Umsetzung auch ausserhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben.

11 Allgemeines

Es liegt in der Verantwortung jedes Hundehalters, dass die gesetzlichen Bestimmungen (z.B. kantonale Bestimmungen über Listenhunde, etc.) eingehalten werden. Er ist verpflichtet, sich die allenfalls notwendigen Bewilligungen einzuholen und sich über Auflagen zu orientieren.

12 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand sind, soweit nicht anderweitig vereinbart, der Sitz von AHT.


 
E-Mail
Anruf
Instagram